Anna denkt nach, Anna schreibt, Miniaturen

Trotzdem was schaffen

10. August. Freitag. Mein gestriger Ausbruch einem Kollegen gegenüber hängt mir noch nach. Inhaltlich verstehe ich meine Reaktion immer weniger und schiebe sie nun, zumindest teilweise, auf hitzebedingte Erschöpfung.

Wenn ich keine Lust auf nichts auf meiner To-Do-Liste habe, dann sortiere ich sie grob nach Wichtigkeit und arbeite sie stur von oben nach unten ab. Vor allem die Abwechslung von Aufgaben erweist sich dann als förderlich: Blumen gießen, Darstellungsfehler auf Website X beheben, Y anrufen, Rechnung für Z schreiben, Software auf Website A aktualisieren, Brief an die Krankenkasse schreiben, Funktion B auf Website C programmieren, Geschirr spülen. Ich schmeiße an solchen Tagen alle Produktivitäts-Tipps (gleichartige Aufgaben gruppieren! größere Aufgaben in Mini-Tasks unterteilen! auf Energie-Level und Motivation achten!) über Bord und arbeite die Liste stur von oben nach unten ab – und weil Freitag ist, höre ich um 16:00 Uhr einfach auf. Glücklicherweise bin ich da auch gerade mit einer Aufgabe fertig und muss sie nicht halb erledigt bis Montag ruhen lassen.

Standard

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.