Anna denkt nach, Anna schreibt, Miniaturen

Wohnungsbegehung

19. September. Mittwoch. Ein abendlicher Termin, der sich massiv auf unsere Zukunft auswirken wird, läuft zwar im Detail ok, lässt mich aber verwirrt und verunsichert zurück. Vielleicht begreife ich auch erst jetzt, dass damit sehr reale Veränderungen einhergehen, die sich spätestens in zehn, zwölf Jahren manifestieren werden. Was wiederum keine so lange Zeit ist, wenn man dann sein Leben gezwungenermaßen umkrempeln muss.

Woran ich mich erinnern will:
Wenn ich nachmittags kurz genug schlafe, bin ich tatsächlich erholt und nicht vollkommen ausgepowert.

Standard

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.