Anna denkt nach, Anna schreibt, Miniaturen

Versammlung

16. Oktober. Dienstag. Reisetagebuch, Tag 11. Eigentlich gut motiviert gestartet aber dann durch einen Besuch und das Angebot, abends an einer Versammlung teilzunhemen völlig aus dem Konzept gebracht. In der Versammlung sah ich die Chance, mich und meine Arbeit vorzustellen, was ein wichtiger Schritt zum „Ankommen“ hier im Dorf sein könnte. Das beschäftigt mich den ganzen Nachmittag, und an Arbeit ist nicht zu denken.
In der Versammlung habe ich dann 2 Minuten und stelle mich außerordentlich schlecht dar, zumindest in meinen Augen. Immerhin wurde ich nett empfangen und auch von Leuten begrüßt, von denen ich gar nicht annahm, dass sie mich bisher wahrgenommen hatten. Es war also keineswegs verlorene Zeit, eher ein kleines Mosaiksteinchen. Wer weiß schon, was daraus entstehen kann…

Woran ich mich erinnern will:
Vertrauen in Menschen haben. Oft kommt die Freundlichkeit aus einer unerwarteten Richtung.

Standard

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.