Anna denkt nach, Anna schreibt, Miniaturen

Wir müssen reden…

22. Oktober. Montag. Reisetagebuch, Tag 17. Morgens das Übliche: Erst sternenklar-kalt, dann neblig-feucht. So gegen Mittag hat es dann in der Regel die Sonne geschafft. Die Vormittge sehen aus wie der Winter in Berlin: Grau, trist, langweilig. Heute allerdings blieb es den ganzen Tag so und während ich mittags nach dem Einkauf an der Bushaltestelle wartete, kam ein fieser Fisselregen runter. Danach war es feucht und ungemütlich. Herbst halt, der kann auch nicht nur golden sein.
Dann von 14:00 bis22:00 nonstop geredet und zugehört. Sehr anstrengend. Schwierige Gespräche, lustige, langweilige, erhellende. Gut-schlechte Nachrichten (es wird sich noch zeigen). Wenn ich schlafen kann und morgen keine Migräne habe, kann ich froh sein. Magenschmerzen.

Woran ich mich erinnern will:
Gelbes Licht in blauer Dunkelheit.

Standard

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.