Anna denkt nach, Anna schreibt, Miniaturen

Wandergang

11. November. Sonntag. Reisetagebuch, Tag 37. Statt Karneval um 11:11 um elf Uhr zu einem mehrstündigen Spaziergang auf die Höhen am Rande unserer Gemarkung aufgebrochen. Grauer dräuender Himmel, aber es blieb trocken, die Sonne schaffte es nicht ganz hindurch. Znächst durchs Tal, am ehemaligen Bergwerk vorbei, Abraumhalden bestaunen, dann durch den Wald hoch, hoch, hoch zu einem ehemaligen Gutshof, der heute „Forsthaus“ heißt, weil dort einmal eine Zeitlag ein Förster gelebt hat, dabei sieht das Gutshaus eher aus wie ein kleines Barockschlösschen mitten im Wald. Höher, höher geht es hinauf, bis wir endlich einen herrlichen Blick haben bis weit in die Vulkaneifel hinein, bis zur Hohen Acht. Um die Kuppe herum geht es weiter, wieder durch den Wald, bis wir hinabsteigen in eine feuchte Senke, in die von allen Seiten kleine Rinnsale aus Quellen hineinfließen. Ein alter Hof liegt hier und die Ruine einer mittelalterlichen Wasserburg, von der nur noch der viereckige Turm steht, die restlichen Steine wurden wohl als Baumaterial bei der Errichtung des Hofes verwendet. Ein paar Champignons auf der Wiese lassen wir stehen, durchwandern stattdessen die Senke, um dann wieder in den Wald einzutauchen. Dort geht es zunächst steil weiter hinab, bis wir ganz unten im engen Tal den Mühlenbach auf einem hölzernen Steg überqueren. Auf der anderen Seite steigt der schmale Weg steil an bis etwa auf halbe Höhe des Hangs, von dort aus gehen wir auf derselben Höhe einmal um das Berglein herum bis zum nächsten Tal, wo es wieder steil bergab geht. ZumSchluss nochmal ein kurzer Aufstieg auf der Straße ins Dorf, und um halb fünf sind wir wieder daheim. Zwölfeinhalb Kilometer messe ich grob auf der Karte, aber H. will das nicht glauben – so weit? Wir sind doch nur eben da hoch und auf der anderen Seite wieder runter… Tja nun.
Zum Abendbrot gibt es eine kräftige Suppe mit Möhren und Kartoffeln, und wir lassen den Tag erschöpft aber zufrieden ausklingen.

Woran ich mich erinnern will:
Laufen, laufen laufen.

Standard

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.