Anna denkt nach, Anna schreibt, Miniaturen

Mehr Substanz

31. März. Sonntag. Drei Wochen vor Ostern, also noch drei Wochen „Fasten“-Zeit. Mittlerweile habe ich meine abonnierten Feeds sehr ausgedünnt und würde wohl mit etwa 15-20 Minuten Bloglesen am Tag hinkommen.
Gesammelte Artikel am Sonntag en bloc zu lesen, ist auch nicht schlecht; es ist eine Stunde, in der ich meinen Kopf mit Ideen vollstopfe, an denen er dann die Woche über kauen kann. Oder jeden Abend zum Tagesabschluss ein, zwei Texte, das geht auch.

Dass mir „nichts fehlt“, scheint den Sinn des „Fastens“ als Verzicht zu konterkarieren, aber es bedeutet eben auch Erkenntnisgewinn und eine Hinterfragung von Gewohnheiten und Hinwendung zu „mehr Substanz“. Das ist ein Ergebnis, mit dem ich zufrieden bin, und ich denke sogar, ich werde das so weiterführen und nicht zu meiner alten Gewohnheit zurückkehren.

*******

Nachmittags zu P. gefahren. Leider ist es heute nicht so schön warm wie gestern, deshalb können wir nicht auf der Terrasse Kaffee trinken. Das Gebäck vom gelobten Bäcker kommt nicht besonders an, es ist ja auch schon einen Tag alt. Vielleicht nochmal mit frischem probieren…

Gespräche freundlich aber zäh, Formel 1 rettet uns über den Nachmittag. Wie immer viel Essen. 22:00 Uhr zu Hause.

Standard

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..