Anna denkt nach, Anna schreibt, Miniaturen

Reisen und Ankommen

2. April. Dienstag. Reisetag. Beinahe hätte ich verschlafen, weil ich mein Wecker-Handy nicht auf Sommerzeit umgestellt hatte. Zum Glück weckte H.s Wecker mich mit…

Entspannte Fahrt über Frankfurt, angesichts des recht leeren ICE wunderte ich mich dann doch über den verhältnismäßig hohen Ticket-Spar-Preis. Anscheinend beherzigt die Bahn die Mahnung aus der Politik, die Tickets nicht mehr „zu“ billig zu verkaufen.

Kurzer Ärger über die Unmöglichkeit, in einem Regionalexpress, der auch über Frankfurt Flughafen fährt, auch nur minimales Reisegepäck sinnvoll unterzubringen (keine Koffer-Abstellmöglichkeit, ja stellenweise nicht mal eine Gepäckablage für kleine Taschen und Rucksäcke über den Sitzen).

Frühes Ankommen bei Sonnenschein, Wärme und blühendem Garten. Es ist eine Pracht…
Nachmittags kurzes Gewitter, danach recht kühl. Beginnende Migräne treibt mich früh ins Bett.

Woran ich mich erinnern will:
Nie mehr Gepäck mitnehmen als ich selbst tragen und in einen Zug hineinheben kann.

Standard

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.