Anna denkt nach, Anna schreibt, Miniaturen

Gebohren und getaufft

23. Mai. Donnerstag. Das mit dem Monatsabo beim Kirchenbuch-Dienst war natürlich ein Schuss ins Knie, denn nun habe ich die perfekte Ausrede fürs Prokrastinieren: Das muss ich doch ausnutzen! Na ja, es tut aber auch gerade gut, dem Kopf wieder was anderes zu tun zu geben als HTMLCSSPHPJAVASCRIPT. Stattdessen also wurde gebohren und getaufft und genant und wurden in der Kirche alhier copulirt. Immerhin bin ich schon eine weitereGeneration rückwärts gekommen als bisher bekannt, und das macht mich sehr glücklich, denn es befriedigt mein Archäologen-Gen.

Und sonst: gequältes Arbeiten am derzeit letzten Projekt der Lieblingskundin, ebenfalls gequältes Arbeiten an der jährlich wiederkehrenden Datenauswertung und lustloses Haushalten (Geschirr spülen, Betten beziehen).
Ein Murkstag, irgendwie.

Woran ich mich erinnern will:
Immer wieder, weil ich es anscheinend nicht lernen kann oder will: Gegen mentale Verwahrlosung hilft Arbeit mit den Händen. Und Keine Lust ist keine Ausrede.

Standard

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.