Anna denkt nach, Anna schreibt, Miniaturen

Kränkelndes Arbeiten

11. Juli. Donnerstag. Einmal quasi ungestört den ganzen Tag an einem der beiden verbummelten Projekte gearbeitet. Mein Unterbewusstsein wusste offenbar mehr als ich – Scheiße, ist das viel Arbeit! Aber es hilft nichts, ich beiß mich da jetzt durch.

Kontakt mit einem möglichen Neukunden, aber wohl nichts Langfristiges. Muss sehen, wieviel Zeit ich da in ein Angebot investiere. Könnte schnell verdientes Geld sein, wenn auch nicht viel.

Kränklich: Halsschmerzen (Schluckschmerz wie bei einer Tonsillitis), leichtes Ziehen im rechten Unterbauch, Nasenbluten. Nichts davon schlimm, aber alles irritierend und leicht beunruhigend.

Woran ich mich erinnern will:
Sonnenflecken an der Zimmerwand am frühen Morgen. Ziemlich genau um 6:33 Uhr wird die Sonne von der Glasscheibe vor einem Bild direkt in mein Gesicht reflektiert, so dass ich aufwache.

Standard

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.