Anna denkt nach, Anna schreibt, Miniaturen

In the trenches

4. September. Mittwoch. Vor fünf Uhr wach. Was gut ist, denn das sollte wieder mal ein ergebnisreicher Arbeitstag werden. So zumindest der Plan, der ausnahmsweise sogar funktionierte, denn: Keine Anrufe, keine Mails mit Fragen und/oder Problemen, kein Erklärbär erforderlich. Einfach nur still und friedlich vor mich hin programmieren. Was kann das Leben schön sein!

Mittags schneller Einkauf, nachmittags 2 Stündchen EssenLesenSchlafen, danach noch Finanzplanung, Festplatte aufräumen, Geschirr spülen, Internet lesen.

Sonst keine besonderen Vorkommnisse.

Woran ich mich erinnern will:
Fürs Rausgehen anziehen nach dem Thermometer, nicht nach der Temperatur in meiner Wohnung.

Standard

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.