Anna denkt nach, Anna schreibt, Miniaturen

Septemberregen

29. September. Sonntag. Ankommen. Auspacken. Aufräumen. Koffer, Taschen, PC, Kopf. Ich kann mich nicht entscheiden, ob der Kopf übervoll oder gähnend leer ist. Es geht nicht viel, nicht mal Alltagskram. Zeit nehmen. Fürs Ankommen. Für Übergänge. Für den Neustart. Für mich? Na ja, irgendwann. Erstmal keine Menschen sehen. Nicht interagieren müssen.

Langer, stiller Landregen. So schön. Vielleicht Ende der Woche in die Pilze?

Woran ich mich erinnern will:
Zeit und Energie werden zum kostbarsten Gut.

Standard

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.