Anna denkt nach, Anna schreibt, Miniaturen

Routinentag

22. Oktober. Dienstag. Morgens Kleinkram gearbeitet, später an einem laufenden Großprojekt einen weiteren Schritt vollendet, danach schneller kleiner Einkauf.
Telefonat mit der Lieblingskundin, die ein kleines Heads-up brauchen kann, dann nochmal Arbeit am Großprojekt.
Staubsaugen, essen, lesen, dösen, gewaschene Wäsche aufhängen.
Einen kleinen Eilauftrag erledigt, auf einer anderen Seite ein Update eingespielt.
Fotos bearbeiten, ein paar Euro mit einem Klickjob verdienen.

Ein gemütlicher Routinetag, keine Aufregungen, kein Stress, und trotzdem hat man am Ende des Tages ein paar Dinge erledigt, kann im Prinzip drei kleine Rechnungen schreiben, und der Haushalt geht auch nicht vor die Hunde.
Was will man mehr?

Woran ich mich erinnern will:
Wie unterschiedlich dei menschen sind: Was andere mit Begeisterung an Terminen in einen Tag stopfen, macht mir schon Angst, wenn ich das auf eine Woche verteilen müsste.

Standard

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.