Anna denkt nach, Anna schreibt, Miniaturen

Abreisevorbereitungen

24. Januar 2020. Freitag. Nachts öfter mit Wadenkrämpfen erwacht. Zwei Abende nicht unerheblich Alkohol zu trinken, wirkt sich auf den Mineralstoffhaushalt aus.
Aufgestanden um halb acht, draußen kommt es mir milder vor, obwohl das Thermometer immer noch minus 1,1 Grad anzeigt.
Grau ist es.
Und ich bin erschöpft und übernächtigt.

Da heute der letzte Tag vor der Abreise ist, stehen Hausputz und Packen an. Das kommt mir ganz gelegen, denn auf Kopfarbeit verspüre ich wenig Lust.
Immerhin erledige ich eine kleine Arbeit für ein Dauerprojekt und muss wieder wegen Rechtskram nerven.

Der Vormittag vergeht mit Wirbeln, und fast fühlt es sich so an als würde wir nachmittags schon in den Zug steigen. Dann Vollbremsung: Der Haushalt ist klar, die Wäsche gewaschen, getrocknet und gefaltet, alle Sachen liegen zum Packen bereit – und nun?

Ich räume noch ein bisschen meinen Rechner auf und rufe M. an, während H. nach einem Mittagsimbiss im Keller verschwindet und noch was zum Aufräumen findet.
Er kommt nur kurz zum Abendessen hoch, dann geht es weiter, während ich mich langsam zur Ruhe begebe.

 

Woran ich mich erinnern will:
Das Gefühl, alles 24 Stunden zu früh fertig zu haben. Unbezahlbar.

What I did today that could matter a year from now:
Wasser sparen.
Heizung sparen.
Mich nach jemandes Befinden erkundigen.
Kontakte pflegen.
Jemandem zum Geburtstag gratulieren, obwohl ich gerade nicht gut auf ihn zu sprechen bin.

Was wichtig war:
Handarbeit.
Mails lesen.
Dinge gleich erledigen.
Nichts aufschieben.

Standard

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.