Anna denkt nach, Anna schreibt, Miniaturen

Unkollegiale IT-Fritzen

29. Juni 2020. Montag. Aufgestanden um sieben, das pendelt sich ein.

Am Morgen ein kurzes kräftiges Gewitter, später scheint die Sonne, am blauen Himmel ziehen Schäfchenwolken. Auf dem Weg ins Tal dampft die Straße im Sonnenschein. Ein paar Nachzügler aus dem Krötenloch mussten noch umgesiedelt werden; sie waren uns gestern entwischt.

Der Schornsteinfeger kommt zur jährlichen Abgasprüfung der (Gas-)Heizung.

Trotz Urlaub arbeite ich an Kleinigkeiten: Eine Fehleranalyse, ein Planungstelefonat mit der Lieblingskundin, Test von Serverzugangsdaten, Einrichtung eines neuen Projekts (Materialübernahme und -sichtung, erste Fragen, Planung).
Kurzbesprechung mit H. wegen meines Treffens mit der Freundin: Sie würde gerne zu uns kommen, wir sind aber der Meinung, dass „neutraler Boden“ vielleicht keine schlechte Idee für das erste vernünftige Treffen seit demCrash im letzten Jahr wäre.

Mittagspause auf der Terrasse mit kleinem Imbiss (Joghurt, Gurke, Rosinen), lesen, dann schläfrig und daher Umzug auf den Liegestuhl. Mittagsschläfchen unterm Apfelbaum.

Danach noch anderthalb Stunden Kleinigkeiten abarbeiten, PC aufräumen, Mails schreiben.

Über mangelnde Professionalität mancher Dienstleister geärgert gewundert: Nein, es ist nicht angemessen, wenn ich die IT-Infrastruktur einer Kundin betreue und nebenbei Webdesign mache, die langjährige Websitebtreuerin mal eben um einen Admin-Zugang zu bitten, weil ich da ein Script habe, das ich installieren will, weil es „ganz bestimmt“ ein Problem der Kundin löst, von dem bisher niemand wusste.
Bitte, liebe Leute: Es gehört sich, zuerst die Websitebetreuerin über das Problem zu informieren, ihr Gelegenheit zu geben, es zu analysieren (ist es überhaupt ein Problem der Website?) und gegebenenfalls zu beheben. Dabei darf man natürlich gerne eigene Ideen und Lösungsvorschläge anbringen. Sollte sich herausstellen, dass das eigene Script tatsächlich eine sinnvolle Lösung darstellt, übergibt man das der Websitebetreuerin und teilt ihr mit, wie bzw. mit welchen Einstellungen es idealerweise installiert wird. AUF GAR KEINEN FALL installiert man selber mit Admin-Rechten irgendwas und ändert dabei noch undokumentiert irgendwelche Einstellungen im Redaktionssystem – und lässt damit die Websitebetreuerin im Regen stehen, wenn nach einigen Tagen oder beim nächsten Update irgendwas auf der Website nicht mehr funktioniert und dann die große Fehlersuche beginnt.
Eigentlich ein No-Brainer, aber selbst dieses Minimum an Professionalität und Kollegialität können zahlreiche IT-Dienstleister da draußen anscheinend nicht aufbringen.
Ich habe eine entsprechende Antwort auf ein derartiges Ansinnen geschrieben.

Besonders hübsch fand ich dann noch das Lamento des IT-Fritzen, ich möge doch bitte „bessere“ (= längere) Passwörter vergeben, das Redaktionssystem böte da durchaus Möglichkeiten. Wenn er sich so gut auskennt, warum leitet er dann nicht seine Kundin an, wie sie sich selbst ein in seinen Augen „besseres“ Passwort einrichtet? Dazu braucht sie mich nämlich nicht, und sicherer wäre es auch, wenn ich ihr Passwort nicht kenne… /*Rant Ende*/

Abends noch alle Rosen geschnitten und anschließend für ein halbes Stündchen im Liegestuhl kollabiert. Danach hatte ich keine Lust mehr auf Kochen, es gab also „Brot mit Stulle“ und ein kühles Stündchen auf der Terrasse.

Woran ich mich erinnern will:
Dampfende Straßen und Mittagsschläfchen unterm Apfelbaum

What I did today that could matter a year from now:
Krötenauswilderung Teil II

Was wichtig war:
Abwechslung.
Nachdenken.
Entscheidungen treffen.
Grenzen ziehen.
Ausruhen.

Standard

Ein Gedanke zu “Unkollegiale IT-Fritzen

  1. Pingback: Neue Kamera | Annas Miniaturen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.