Anna liest, Zitate

„Sie trieb dahin, ließ sich von der Strömung tragen im Vertrauen darauf, daß sie sie dorthin bringen würde, wohin sie wollte. Sie mußte diesen Tag herumbringen: eine Landmarke am Ufer, an der sie vorüberglitt, ein Baum, der kaum anders war als die anderen Bäume, der sich nur dadurch von den anderen unterschied, daß er hier und nicht weiter vorn und weiter hinten stand, und der nur dem einen Zweck diente, die zurückgelegte Entfernung zu messen. Sie wollte es hinter sich bringen.“

(Margaret Atwood: Die essbare Frau, Übersetzung von Werner Waldhoff)

Treiben lassen

Zitat
Zitate

Um den Kontext zu beschreiben, braucht es Worte, ehrliche. Ein Bild, ein Foto, spiegelt stets nur die Fantasie des Betrachters. Das heißt nicht, dass sie nicht „wahr“ wären, diese schönen Bilder. Das heißt, dass sie nur einen Bruchteil des Ganzen abbilden. Nicht mehr.

Nieselpriem: Irgendwas ist immer (16.10.2018)

Bilder und Worte

Zitat